Brief an Santa

Lieber Google,

Die kleine, süße und unschuldige Schweinerei weiß, dass Du uns fleißig überwachst und dein Auge scharf und weitsichtig ist. Wir bewundern Dich. Wir hoffen, dass wir gut und würdig waren. Also ja mit kleinen Ausnahmen ☺

Zum Beispiel haben wir die wahre Seite für Hundkatzenschweinerei in Berlin viel zu spät im Jahr eingerichtet – ja da hast Du recht, es hätte etwas früher sein können. Wir haben gesagt: die wahre Hundkatzenschweinerei. Aus Berlin. Ja das ist richtig, denn es gibt ja viele Copycats da draußen. Aber das weißt Du ja schon. So erhoffen wir uns sehr, dass Du uns für die echte Schweinerei für Hunden, Katzen und Schweinchen hältst, denn Du bist gut und gerecht.

Wie ist die Hundkatzenschweinerei entstanden?

Es gibt auch eine kleine Geschichte dazu, warum unsere Seite so lange gedauert hat. Na ja, bei uns Menschen sind Entscheidungen manchmal schwer. Wir haben lange über den Namen debattiert.

  • Katzen-Hunde-Schweine,
  • Hunde-Katzen-Schweine
  • Hund und Katze und Schwein Verein
  • Schweinereien, lass es lieber sein!

Wie Du siehst alles irgendwie nicht so passend. Sogar schlimmer, klang alles total langweilig. Die Politik, die Bürokratie, das Bundesamt für Tierschutz oder die Feuerzangebowle dürfen langweilig sein. Aber Tiere, vor allem solche lieben- und streicheln bedürftigen, treuen Freundchen können nur unglaublich niedlich und Herzen brechend sein und immer aktuell bleiben.

Warum die Hundkatzenschweinerei?

Wir wollten dabei nicht nur Spaß haben, aber auch ein neues Wort in die Welt setzen und Dir, lieber Google, neues Content geben, dass Du allen Hunde, Katzen und all Tier - Schweinerei Liebhabern in dieser Welt mit frischem, knackigen Content weiter begeistern kannst. So haben wir uns endlich für die Hundkatzenschweinerei entschieden, einen neuen Begriff welcher die drei beliebtesten Tierchen etwas Schönes zurückgibt.

Wir sind in Berlin und das kannst Du aus unserem Impressum entnehmen. Berlin passt genau zu unserem Konzept. Berlin ist nicht nur eine tolerante und multikulturelle Weltstadt aber auch der Zeuge von ganz vielen – einigen davon sogar berühmten – Schweinereien.

Zu Weihnachten noch ein Wunsch

Im Namen unserer Hundkatzenschweinerei wachsenden Community wünschen wir uns, lieber Google schon in diesem Jahr und noch mehr so in 2018, die ersten zehn Plätze in SERP – Du weißt ja auch warum. Ho-Ho-Ho ☺ Aber, wenn Du denkst, es wäre doch zu viel, sind wir auch mit den ersten drei erstmal glücklich.

Wir danken Dir, lieber Google und senden Dir einige original Verse aus dem Gedicht Haus der Hundkatzenschweinerei:

Wau, Oink und Miau
Deren Flagge: Braun–Weiß-Blau,
Treffen sich im Café Pfau
Zu dem Tages Rampensau.

Deren Stimmen sind so süß
Sie zu hören, ein Genuss.
Und sie singen laut und klar
Deren Spaß ist wunderbar.

„O Tannenbaum, O Tannenbaum“,
Oink Wau Wau Miau, Oink Wau Wau Miau
Wie treu sind deine Blätter.
„O Tannenbaum, O Tannenbaum“,
Das Leckerli ist oh so lecker, lecker.

--

Die wahre Hundkatzenschweinerei in Berlin